VERKEHRSRECHT LEVERKUSEN

heidi-wiertz-fachanwaeltin-fr-verkehrsrecht-leverkusen-mini

ANWÄLTIN MIT SCHWERPUNKT DES VERKEHRSRECHTS IN LEVERKUSEN UND UMGEBUNG

Schwerpunkte meiner Tätigkeit im Verkehrsrecht sind die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung und Regulierung von Verkehrsunfallschäden, insbesondere von Sach- und Personenschäden sowie Schmerzensgeldansprüchen.
Zudem bin ich regelmäßig mit den strafrechtlichen Folgen von Verkehrsunfällen wie der Strafverteidigung von Unfallbeteiligten, mit der Tätigkeit in behördlichen Verfahren wegen der Versagung oder Entziehung der Fahrerlaubnis,  medizinisch-psychologischen Untersuchungen (MPU) und im Bereich der Straßenverkehrszulassung von Fahrzeugen und damit zusammenhängenden Auseinandersetzungen mit Kraftfahrzeugversicherern befasst.

VERKEHRSSTRAFRECHT

Der achtsame Umgang miteinander ist es, welcher das Leben miteinander und in Gesellschaften möglich macht. Genauso verhält es sich auch im Straßenverkehr.

Wer sich rücksichtslos am Straßenverkehr beteiligt kann verkehrsstrafrechtlich belangt werden. Häufig vertretene Verkehrsstraftaten sind Unfallflucht, Beleidigung, das beliebte Zeigen des Mittelfingers, Nötigung, Körperverletzung aber auch fahrlässige Tötung.

Die Strafen für solche Vergehen sind unterschiedlich. So reichen diese von empfindlichen Geldstrafen bis hin zur Haftstrafe die mit Gefängnis geahndet wird. Wer in eine solche Situation gerät, ist besser beraten, wenn er oder sie einen Anwalt mit Spezialisierung für Verkehrsrecht konsultiert.

  • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (früher: Unfallflucht)
  • Trunkenheit oder (Drogen-)Rausch im Straßenverkehr
  • Gefährdung des Straßenverkehrs
  • Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Fahren ohne Versicherungsschutz
  • Kennzeichenmissbrauch
  • Nötigung
  • Fahrlässige Körperverletzung
  • Fahrlässige Tötung
  • Unterlassene Hilfeleistung

VERKEHRSVERWALTUNGSRECHT

ORDNUNGSWIDRIGKEITENRECHT

Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr erleben wir alle tagtäglich. Hierzu zählen Widrigkeiten wie zu schnelles Fahren, Fahren über eine rote Ampel oder die Missachtung der Vorfahrt. Diese Rechtsverstöße werden meist geringfügig geahndet durch Geldbußen. Diese Strafen sind jedoch nicht immer rechtens, so kann man in vielerlei Belangen Einspruch einlegen, wenn beispielsweise eine falsche Beschilderung vorliegt, die zum Hergang dieser Ordnungswidrigkeit geführt wird. Gerne berate ich Sie in dieser Angelegenheit.

VERKEHRSZIVILRECHT

  • Unfallregulierung
  • Schmerzensgeldansprüche
  • Nutzungsausfallschaden
  • Verdienstausfallschaden
  • Haushaltsführungsschaden

SCHADENFORMULAR

  • Gerne können Sie das Onlineformular zur Schadenaufnahme nutzen, um die Bearbeitung Ihrer Angelegenheit  zu beschleunigen.

KAUF- UND WERKVERTRAGSRECHT

  • Auseinandersetzungen nach An- und Verkauf von Fahrzeugen, deren Wartung, Reparatur und Instandhaltung

Kontaktieren Sie mich

Gerne nehme ich mich Ihrem Anliegen an. Über den Button gelangen Sie zum Kontaktformular.
Rechtsanwältin Heidi Wiertz hat 5,00 von 5 Sterne | 20 Bewertungen auf ProvenExpert.com